Orte für Freizeit und Erholung

Grüne Oasen inmitten der Großstadt, die einladen zum spazieren gehen und entspannen - auch das bietet das Gebiet rund um die Potsdamer Straße.

Neben historischen innerstädtischen Park- und Grünanlagen ist mit dem geplanten Park auf dem Gleisdreieck auf etwa 35 Hektar eine der größten öffentlichen Parkanlagen in Berlin im Entstehen.

     
Gleisdreieck    
Gleisdreieck

10963 Berlin
(Nähe U-Bahnhof Gleisdreieck)
gleisdreieck-blog.de

Das Gleisdreieck ist die letzte grüne Brache im Zentrum Berlins. Bis 1945 geprägt durch Güter- und Personenverkehr der Bahn fiel das 60 Hektar große Gelände durch Kriegszerstörungen und Mauerbau wieder der Natur anheim. Seit den 70er Jahren setzt sich die Bürgerinitiative Westtangente für dieses Biotop seltener Flora und Fauna ein. Bis 2011 soll hier eine der größten innerstädtischen Parkanlagen Berlins entstehen. Bereits jetzt kann das Grüngelände erkundet werden. Und der Beach61Park zwischen Bülow- und Yorkstraße lädt auf 25 Plätzen zum Beachvolleyball und mit Bar zum Chillen ein.

     
Heinrich-von-Kleist-Park    
Heinrich-von-Kleist-Park

zwischen Potsdamer- und Elßholzstraße
10823 Berlin

Dieser kleine romantische Park zwischen Kammergericht und Königskolonnaden lädt zum Verweilen ein. Im 17. Jahrhundert als Küchengarten für den Großen Kurfürsten Friedrich angelegt, entwickelte er sich später zu einer bedeutenden Forschungsstätte und zum Botanischen Garten, der 1911 nach Berlin-Dahlem verlagert wurde. Anlässlich des 100. Todestages von Heinrich von Kleist erhielt der Park anschließend seinen heutigen Namen. Das 5,7 Hektar große Gelände, auf dem sich immer noch Teile des Baumbestandes aus dem Botanischen Garten finden, steht heute als Gartendenkmal unter Denkmalschutz.

     
Nelly-Sachs-Park    
Nelly-Sachs-Park

10783 Berlin
(Nähe Dennewitzstraße)

Versteckt zwischen Kurfürsten-, Dennewitz- und Bülowstraße liegt der Nelly-Sachs-Park, ein Kleinod mit Spielplatz, Rasenflächen, befestigten Gehwegen, zahlreichen Bänken und einem kleinen See, in den eine runde Plattform hineinragt, die sich über eine Brücke erreichen lässt. Durch den Park führt ein vier Meter breiter kombinierter Rad- und Gehweg, der bis nach Leipzig führt. Der Name der Anlage erinnert an die jüdische Dichterin Nelly Sachs, die in der Maaßenstraße 12 (Schöneberg) geboren wurde und 1940 aus Nazideutschland nach Schweden flüchten konnte.

     
Sultan Hamam    
Sultan Hamam

Bülowstr. 57
10783 Berlin
www.sultan-hamam.de

Im dritten Stock eines Gewerbehofes in Bülowstraße lässt sich die Welt aus 1001 Nacht erleben: Kleine Teetische, luftige Vorhänge und leise Musik suggerieren schon im Entrée Entspannung und Wohlbefindlichkeit. Erholung vom Alltag bieten dann das orientalische Dampfbad und die Bio-Sauna mit Farblichttherapie. Der marmorgeflieste Hamamraum und mehrere Ruhebereiche, Angebote in Massage, Peeling und Kosmetik lassen die Zeit im entspannten Fluge vergehen. Es gibt für Männer und Frauen getrennte Öffnungszeiten. Sonntags ist Familientag.

     
Stadtbad Schöneberg    
Stadtbad Schöneberg

Hauptstr. 39
10827 Berlin
www.berlinerbaederbetriebe.de

Das 1929 erbaute Stadtbad bietet für Kinder und Erwachsene eine angenehme Freizeitgestaltung. Neben dem 25-Meter-Becken, der Sprunganlage mit 1- und 3-Meter-Brett gibt es ein Nichtschwimmer- und ein Kinderplanschbecken. Whirlpools und Sprudelliegen im Solebecken laden ein zur Erholung. Eine besondere Attraktion sind der Außenbereich mit einem Strömungskanal und die Riesenrutsche. Außerdem gibt es eine Sauna und ein Solarium.

 
Potsdamer Strasse kompakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    gefördert durch:
EU EFRE Bundesregierung Land Berlin Soziale Stadt QM Schöneberger  Norden
© Berlin 2009